Plüschi

Vorweg möchte ich sagen, das Plüschi eigentlich ein eigenständiger Bereich ist über den ich bestimmt ein eigenes Buch schreiben könnte. Er war ein Arbeitskollege bei meinem alten Auftraggeber. Da ich am Anfang seiner Karriere bei uns noch vergeben war, war er nicht mal ansatzweise interessant für mich. Es war ok mit ihm mal zu rauchen, aber mehr nicht! Vom Aussehen her war er fast einen Kopf größer als ich, hatte einen Wohlstandsbauch und sein übergroßes Ego übertrug sich auf alles was er tat oder sagte. Hätte man mir damals gesagt was für eine wichtige Rolle er in meinem Leben einmal spielen würden hät ich mein ganzes Vermögen (kleiner Röhrenfernsehr, alte IKEA-Matratze und mehrere halb-funktionsfähige Laserdruck) dagegen gesetzt! Aber das Schicksal stellt mit meinem Leben gerne einmal Unfug an. So kam’s das ich mich von meinem Partner trennte und Plüschi und ich uns anfreundeten. Aufgrund einiger Differenzen mit meinem Bankkonto musste ich irgendwann eine kostengünstige Übernachtungsmöglichkeit finden, da ich an zwei Tagen in der Woche bei meinem Auftraggeber in der Nähe von Frankfurt im Büro arbeiten sollte. Da Plüschi bei seinen Eltern wohnte hatte er dort ein kostenloses Bett und ich war der Auffassung man könne auch freundschaftlich dort übernachten. Plüschi hatte sowieso noch eine On-Off-Beziehung mit seiner Liebsten! Die Nacht verlief auch wirklich sehr ruhig und anständig. So und nun muss ich etwas abkürzen: Ich trenne gerne Freunde und alles andere voneinander. Gebetsmühlenartig habe ich ihm mitgeteilt, dass ich weder Sex noch Gefühle will… ups ^^… plötzlich hatten wir natürlich Sex. Dann war er wieder mit seiner Liebsten zusammen… wir hatten keinen Sex. Dann war er zwar getrennt, aber wir hatten die Idee uns nur mit anderen zu treffen. Die Idee ging mal auf, mal nicht. Jede mal wenn sie nicht aufging brauchte ich natürlich eine starke Schulter zum ausweinen. Und so wie beste Freunde es eben machen hat er mich so gut es ging getröstet - mit Ablenkungssex. Dann hatten wir eine Sexvereinbarung da ich es nicht ab haben kann wenn man in dieser Zeit noch mit anderen Menschen schläft. Regelmäßig telefonierten wir auch Nachts. Dabei hatte er meist schon ordentlich getrunken und gestand mir dann seine Liebe. Am nächsten Morgen hat er natürlich alles auf seinen Freund „Herrn Alkohol“ geschoben. Wir führten allerdings auch ernsthafte Gespräche im Bezug auf unsere weiteren Möglichkeiten. Allerdings kam ein Umzug für mich familiär nicht in Frage, für ihn auch nicht und mit einer Fernbeziehung wäre keiner von uns beiden zufrieden. Also Freundschaft +. Soll ja in unserer heutigen Zeit DIE LÖSUNG sein! Man ist Single und hat noch genügend Möglichkeiten sich mit Langweilern in einem billigen Restaurant mit einem gelben M zu treffen, mit Prollos ins Kino zu gehen oder mit sog. Lebenskünstlern über die Gesetzeslage bei Drogen am Steuer oder untergejubelten Kindern zu diskutieren. Gleichzeitig hat man aber seinen +Freund der die ganzen Geschichten anhört und dich danach flachlegt :D Geendet hat das ganze Fiasko damit, dass er mich doch dazu gebracht hat ernsthaft über eine Beziehung mit ihm nachzudenken. Ich schlug also eine Probe-Beziehung vor. So konnten wir schauen wie wir uns auf die Entfernung organisieren ohne dass gleich unsere Familien und Freunde davon etwas mitbekommen. Doch ich weiß nicht warum, es lief absolut schief und schon Samstag vormittag war das Thema komplett gegessen. Nach weiteren Streitigkeiten sind wir uns dann wochenlang aus dem Weg gegangen bis wir uns langsam wieder aufeinander zubewegt haben. Als ich unseren gemeinsamen Auftraggeber verlassen habe hatte er eine Freundin mit der er sehr glücklich war. Letzte Woche war er schlauer und meinte er schläft auch auf dem Sofa und es ging ihm und mich und nicht um den Sex mit mir. Doch beim Telefonieren kam wieder heraus dass er der festen überzeugen ist, dass wir zwei alleine in 4 Wänden natürlich miteinander schlafen würden. Wir könnten gar nicht anders. Tja… und selbst wenn :D hatte er eine Freundin die er lieb und die ihm alles gibt was er braucht. Da grätsch ich bestimmt nicht dazwischen nur weil ich mal mit dem Ball trippeln will (Fußballvergleiche sind nicht meine Stärke). Also hab ich ihm am besagten Tag noch abgesagt…. Jetzt hat er Urlaub und will mich unbedingt besuchen kommen und dann kommen ^^ Männer! Tragisch dabei ist natürlich dass ich ihm teilweise abkaufe dass er wirklich mich vermisst und ich vermiss ihn auch. Schließlich hat es mal mit Freundschaft angefangen, wir kennen uns inzwischen so gut dass wir schon wissen wie der andere in gewissen Situationen reagiert. Irgendwann wer ich ihm vll noch mal sagen er soll entweder rein oder rauskommen, aber nicht ständig in mein Leben treten und dann wieder abhauen.

17.12.13 21:24

Letzte Einträge: Liebe auf der Autobahn, ... und ich bin wieder allein allein

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen